Wissen

Microsoft Fabric: 10 gute Gründe, die dafür sprechen

Microsoft Fabric bietet eine Fülle neuer Technologien und Funktionen für erstklassige Datenerkenntnisse. Hier sind 10 Gründe, warum Microsoft Fabric eine ausgezeichnete Wahl ist:

 

1. All-in-One Lösung: Microsoft Fabric bietet eine umfassende Datenplattform in der Azure Cloud, die alle Aspekte der Datenanalyse abdeckt.

Der Vorteil liegt darin, dass Sie mit einer Lizenz sämtliche Funktionen nutzen können, wodurch die Einarbeitung, Konfiguration und Entwicklung erheblich vereinfacht werden.

2. OneLake - Zentraler Speicher: Der OneLake sammelt Daten an einem zentralen Ort im offenen Parquet/Delta-Format und ermöglicht die virtuelle Verfügbarkeit über verschiedene Tools und Domänen hinweg. Dies standardisiert den Umgang mit Daten und fördert die Zusammenarbeit.

3. Data Democracy: Die gemeinsame Nutzeroberfläche von Microsoft 365 und der OneLake-Speicherort ermöglicht es den Mitarbeitenden, eigene Datenprodukte zu entwickeln. Die Vielfalt von Analysewerkzeugen bedient zudem die Bedürfnisse von Data Engineers, Analysten und Data Scientists gleichermaßen.

Der Vorteil besteht darin, den Nutzerkreis zu erweitern und den Wissensaustausch zu fördern.

4. Direct Lake - Datenimport ohne Limits: Der Direct-Lake-Modus ermöglicht den direkten Zugriff auf OneLake-Daten in Power BI ohne Import, was redundante Daten und Speicherlimits vermeidet.

Der Nutzen besteht in einer stets aktuellen Sicht auf die Daten.

5. Zentrale Governance: Der OneLake als einheitlicher Datenspeicher erleichtert eine übergreifende Data Governance und Informationssicherheit.

IT-Teams können Standards zentral verwalten und überwachen. Ein wichtiger Aspekt, der einen sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit Daten gewährleistet und die IT entlastet.

6. Microsoft Copilot - KI-Unterstützung*: Der Copilot, ein intelligenter Chatbot, übersetzt sprachliche Anweisungen in konkrete Handlungen und ermöglicht Entwicklern und Business Usern effizientere Arbeitsprozesse.

Der Vorteil liegt in schnelleren und besseren Ergebnissen.

*Aktuell noch nicht vollumfänglich nutzbar aufgrund der EU-Richtlinien bzgl. KI.

7. Effizienzsteigerung: Durch die Integration aller Komponenten und die optimale Abstimmung sparen Unternehmen erhebliche Aufwände bei den Punkten Einarbeitung, Konfiguration und Entwicklung. Dies führt zu einer insgesamt viel effizienteren Nutzung der Plattform.

8. Standardisierung des Datenmanagements: Der OneLake standardisiert den Umgang mit Daten, fördert eine bessere Zusammenarbeit und erleichtert die Integration verschiedener Tools.

Der Vorteil liegt hier klar in einem effizienten und einheitlichen Datenmanagement.

9. Erweiterter Nutzerkreis: Die Verbindung von Microsoft 365 und OneLake ermöglicht mehr Mitarbeitenden, eigene Datenprodukte zu entwickeln, was zu einem breiteren Wissensaustausch führt.

Der Nutzen besteht in einer schnelleren Innovationsgeschwindigkeit.

10. Sicherheit und Verantwortung: Durch die zentrale Datenverwaltung gewährleistet Microsoft Fabric eine sichere und verantwortungsvolle Nutzung von Daten, entlastet gleichzeitig die IT und fördert Innovationen.

Der Vorteil liegt in einer sicheren Dateninfrastruktur und einer proaktiven Sicherheitsüberwachung.

Szenario: Implementierung einer Datenplattform für eine internationale Einzelhandelskette

1. Herausforderung: Komplexe Datenlandschaft

Beschreibung: Die Einzelhandelskette hat Filialen weltweit. Dieser Umstand bringt eine komplexe Datenlandschaft mit verteilten Datenquellen mit sich, die schwer zu integrieren sind.

Vorteil durch Microsoft Fabric: Durch die All-in-One-Lösung von Microsoft Fabric kann die Einzelhandelskette eine zentrale Datenplattform implementieren, die Datenintegration, Data Engineering, BI und KI umfasst. Dies vereinfacht die Verwaltung und Nutzung von Daten erheblich.

2. Herausforderung: Datensilos und eingeschränkte Zusammenarbeit

Beschreibung: Datensilos in verschiedenen Abteilungen erschweren die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch zwischen den einzelnen Teams und Abteilungen.

Vorteil durch Microsoft Fabric: OneLake ermöglicht die Zusammenführung von Daten an einem zentralen Ort und fördert so die Zusammenarbeit durch standardisierten Zugriff auf unternehmensweite Daten.

3. Herausforderung: Beschränkte Datenanalysemöglichkeiten für Mitarbeitende

Beschreibung: Nur spezialisierte Datenexperten haben Zugriff auf fortgeschrittene Analysewerkzeuge, während andere Mitarbeitende eingeschränkten Zugang zu den Daten haben.

Vorteil durch Microsoft Fabric: Data Democracy ermöglicht es, dass Mitarbeiter auf einfache Weise ihre eigenen Datenprodukte entwickeln und verbreiten können, unabhängig von ihrer Rolle. Die vertraute Nutzeroberfläche von Microsoft 365 erleichtert den Einstieg.

4. Herausforderung: Veraltete Daten in den Analysen

Beschreibung: Aufgrund von Importbeschränkungen und Redundanzen basieren Analysen oft auf veralteten Daten.

Vorteil durch Microsoft Fabric: Der Direct Lake-Modus ermöglicht den direkten Zugriff auf aktuelle Daten in Power BI ohne Import. Dies stellt sicher, dass Analysen immer auf den neuesten verfügbaren Daten basieren.

5. Herausforderung: Mangelnde Governance und Sicherheit

Beschreibung: Die global verteilten Daten führen zu Schwierigkeiten bei der Implementierung einer einheitlichen Daten-Governance und Sicherheitsstandards.

Vorteil durch Microsoft Fabric: Der OneLake als einheitlicher Datenspeicher ermöglicht eine übergreifende Data Governance und Informationssicherheit, wodurch Sicherheitsstandards zentral verwaltet und überwacht werden können.

Durch die Implementierung von Microsoft Fabric in diesem Szenario kann die Einzelhandelskette aus unserem Use Case nicht nur ihre Datenmanagementprozesse optimieren, sondern auch die Zusammenarbeit fördern, die Analysen verbessern und die Dateninfrastruktur sicher und effizient verwalten.

 

Sie möchten mehr über Microsoft Fabric erfahren? Kein Problem!

Wir bieten Webinare an, in denen Sie Live miterleben können welche Vorteile Microsoft Fabric hat.

Sie können sich auch direkt an uns wenden und noch heute einen Beratungstermin vereinbaren.

Bei Fragen, kommen Sie gerne direkt auf mich zu

Christian Fürstenberg

Partner

Weitere Beiträge

Wissen

Die Evolution des Volcano Iterator Modells: Von Graefes Paper hin zu modernen DWH Systemen

weiterlesen

Wissen

Data Excellence – Eine Sage in 3 Kapiteln über das erheben und bewahren von Datenschätzen

weiterlesen

Wissen

Björn Beuter zu Gast im Performance Manager Podcast von Atvisio

weiterlesen
Up